≡ Menu

Ägypten

Durchschnittseinkommen Ägypten

Durchschnittseinkommen Ägypten, Update 2019

In Ägypten betrug das durchschnittliche Einkommen 2017 in der Tabelle der Staaten nach Bruttonationaleinkommen kaufkraftbereinigt 11.360 KKP-Dollar. Damit rangierte das nordafrikanische Land auf Rang 101 in der Liste.

In der Tabelle der Bruttonationaleinkommen ohne Kaufkraftbereinigung kam Ägypten im gleichen Jahr sogar nur auf Platz 130 mit 3.010 US-Dollar, wobei es unter den unteren mittleren Einkommen blieb.

Verglichen mit Ägypten schnitt das bürgerkriegsgebeutelte Libyen mit 19.940 KKP-Dollar und Platz 65 besser ab. Ebenso blieb Libyen in der Liste ohne Kaufkraftbereinigung mit 6.540 US-Dollar und Rang 90 ebenfalls deutlich vor Ägypten. Über das Medianeinkommen in Ägypten sind keine Angaben bekannt.

Das Durchschnittsgehalt in Ägypten betrug im Jahr 2018 248 US-Dollar. Damit war gegenüber 2017 mit 236 Dollar ein leichter Aufwärtstrend zu verzeichnen. Im Vergleich zu den Durchschnittslöhnen fällt das Preisniveau in dem nordafrikanischen Land jedoch sehr hoch aus. Daher können sich die meisten Menschen einen Standard wie in Deutschland nicht leisten.

Das Durchschnittseinkommen einer Familie beläuft sich auf 600 ägyptische Pfund im Monat. Pro Kopf ist eine durchschnittliche Ausgabe von 98 Pfund pro Monat möglich.

Die Gehälter in Ägypten fallen unterschiedlich aus. So bekommt ein Sekretär, der im Management eines großen Unternehmens arbeitet, monatlich auf bis zu 2000 Pfund. Ein Lehrer erhält 400 bis 600 Pfund, während ein Ölarbeiter 500 bis 800 Pfund verdient.

Problematisch ist, dass die Löhne in den letzten Jahren teilweise zwischen 30 und 80 Prozent gekürzt wurden, zahlreiche Ägypter arbeitslos wurden, zugleich aber die Kosten für Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und Mieten anstiegen.

Durchschnittseinkommen Ägypten, Update 2013

Das Durchschnittseinkommen Ägypten beläuft sich auf 2.600 US-Dollar im Jahr bzw. auf ca. 216,67 US-Dollar monatlich (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Der Tourismus, ein wichtiger Sektor der ägyptischen Wirtschaft, lahmt.

Im Zuge der politischen Umbrüche in der Region ging er um mehr als ein Drittel zurück.

Noch wächst die Wirtschaft in Ägypten aber, 2011 real um 1,8 Prozent.

Ein Viertel aller Ägypter lebt unterhalb der Armutsgrenze.

Mehr als die Hälfte aller Ägypter können weder lesen noch schreiben.

Werbung