≡ Menu

Pharmareferent Gehalt

Das Durchschnittsgehalt eines Pharmareferenten mit einigen Jahren Berufserfahrung beträgt jährlich 52.000 Euro, wie das branchenspezifische Portal www.pharmajob.de berichtet.

Was verdient ein Pharmareferent im Durchschnitt?

Angesichts der rasanten Fortschritte in der Pharmaindustrie und des demografischen Wandels hin zu immer mehr älteren Menschen hat der Beruf des Pharmareferenten beste Aussichten für die Zukunft.

Pharmareferenten arbeiten im Auftrag der Pharmaindustrie und informieren Ärzte und Apotheker über Arzneimittel. Sie sind immer mit einem Musterkoffer unterwegs, damit sie anhand von Mustern die Medikamente erläutern können.

Berufsvoraussetzungen

Da Pharmareferenten über Medikamente informieren, stellen medizinische und pharmazeutische Kenntnisse eine unverzichtbare Jobvoraussetzung dar.

Werbung

Pharmareferenten dürfen nur Absolventen der Fachbereiche Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin oder Pharmazie werden. Damit sie ihren Beruf ausüben dürfen, müssen sie eine Pharmareferentenprüfung bestehen.

Wie bei allen Referententätigkeiten muss ein Pharmareferent auch über sehr gute kommunikative Fähigkeiten verfügen, zumal er einen großen Teil seiner Tätigkeit im Außendienst verbringt.

Der Pharmareferent ist das Bindeglied zwischen Pharmaindustrie, Ärzten und Apothekern. Wegen dieser strategischen Position muss jeder Pharmareferent ein sehr guter Kommunikator sein.

Aufgaben

Zu den Aufgaben eines Pharmareferenten gehören unter anderen: fachliche Informationen über Arzneimittel und Arzneimittelrisiken zu geben, der beratende Kontakt zu Ärzten und Apothekern, die Durchführung von einschlägigen Fortbildungen, Kundenselektion und Einführung von Neuprodukten, die strategische Analyse von Verkaufszahlen.

Pharmareferenten erläutern die Vorzüge und die Anwendungsbereiche neuer Medikamente bei der Diagnoseerstellung und der Therapie.

Werbung