≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Rumänien

Das Durchschnittseinkommen Rumänien liegt bei 7.910 US-Dollar im Jahr bzw. bei circa 659 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Pro-Kopf-Einkommen Rumänien

Rumänien ist das ärmste Land innerhalb der EU. In den ärmsten Regionen des Landes im Südosten, wo rund 30 Prozent der Bevölkerung leben, beträgt das Pro-Kopf-Einkommen lediglich knapp 100 Euro pro Monat. Die Regierung hat daher die Mehrwertsteuer für Brot von 24 auf 9 Prozent reduziert.

Wachstum und Inflation

Die wirtschaftliche Entwicklung verlief 2012 schlechter als prognostiziert. Die Wirtschaft wuchs um 0,2 Prozent. Für 2013 wird mit einem Wachstum von 1,4 bis 1,6 Prozent gerechnet. Die Weltbank sieht für 2014 ein Wachstum von 2,2 Prozent und 3 Prozent für 2015 voraus.

Die Inflation ist im Dezember 2012 auf 4,95 Prozent angestiegen. Im ersten Halbjahr 2013 bewegte sich die Inflationsrate auf einem ähnlichen Niveau. Die Arbeitslosenquote wurde im Dezember 2012 offiziell mit 6,5 Prozent angegeben.

Defizitziel knapp verfehlt

Rumänien hat das vorgegebene Defizitziel von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts 2012 nur knapp verfehlt. Real waren es 2,52 Prozent Defizit. Dagegen lag der Schuldenstand 2012 unter 60 Prozent.

Rumänien hat 2012 Waren im Wert von 41,91 Milliarden ausgeführt und im gleichen Zeitraum Güter in Höhe von 48,49 Milliarden Euro importiert.

Werbung