≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Kenia

Das Durchschnittseinkommen Kenia beträgt 820 US-Dollar im Jahr bzw. rund 68 US-Dollar im Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Noch immer leben in Kenia über 50 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.

Zwar kann das BIP Kenias in den letzten Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen, doch da sich im gleichen Zeitraum auch die Einwohnerzahl deutlich nach oben entwickelt hat, war Kenia nicht in der Lage, eine Verbesserung der Lebensbedingungen herbeizuführen.

Dabei ist Kenia das leistungsfähigste Mitglied der East African Community (EAC).

Bruttoinlandsprodukt Kenia

Wie schon im Jahr 2011 lag auch 2012 das Wirtschaftswachstum knapp über 4 %, wobei Experten auch für das Jahr 2013 einen ähnlichen Wert erwarten. Dank dieser steten Aufwärtsbewegung betrug das BIP 2012 41,36 Mrd. US-Dollar.

Werbung

22 % des Bruttoinlandsprodukts wurden dabei im landwirtschaftlichen Sektor erwirtschaftet, welcher die Lebensgrundlage für etwa 75 % der Erwerbstätigen darstellt.

Außenhandel Kenias

Kenia exportiert vor allem Tee, Blumen und Gemüse sowie Kaffee. Abnehmer dieser Waren im Wert von 5,443 Mrd. US-Dollar (2011) sind vorrangig Mitglieder der EAC und die EU mit einem Anteil von 26 %.

Importiert werden dagegen Güter im Wert von 11,87 Mrd. US-Dollar (2011). Dabei benötigt Kenia in erster Linie Erdöl und Erdölprodukte, Güter des Transportwesens und Maschinen.

Wirtschaftliche Erholung seit 2009

Vor allem der Tourismus und die Blumenindustrie bescheren Kenia seit 2009 eine wirtschaftliche Erholung, nachdem das Land nicht nur unter der Weltwirtschaftskrise, sondern auch unter einer verheerenden Dürre sowie gewalttätigen Unruhen aufgrund von Wahlen zu kämpfen hatte.

Einen weiteren Lichtblick könnte die Entdeckung eines gewaltigen Süßwasserreservoirs im Norden des Landes bedeuten.

Werbung