≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Italien

Das Durchschnittseinkommen Italien beläuft sich auf 35.330 US-Dollar pro Jahr bzw. auf ungefähr 2.944 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Italien

Im rohstoffarmen Italien spielt bis heute der Tourismus eine große Rolle. Rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts werden im Bereich Dienstleistungen erwirtschaftet.

Nach der Krise in den Jahren 2008 und 2009 wuchs die italienische Wirtschaft 2010 und 2011 um 1,7 beziehungsweise 0,4 Prozent, um 2012  um 2,4 Prozent zu sinken. Im ersten Quartal 2013 ist die Wirtschaftsleistung erneut um 0,5 Prozent geschrumpft. Aktuell befindet das Land sich in einer Rezession.

Hohe Schuldenquote

Die Schuldenquote lag 2012 bei 127 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Haushaltsdefizit sank 2012 auf 3 Prozent. Ein Jahr zuvor lag es noch bei 3,8 Prozent.

Die Inflationsrate ist 2012 auf 3,3 Prozent (2011: 2,9 Prozent) gestiegen. Die Arbeitslosenquote hat sich 2012 auf 10,7 Prozent (2011: 8,4 Prozent) erhöht und ist im ersten Quartal 2013 auf 11,5 Prozent geklettert. Mit rund 38 Prozent ist die Anzahl jugendlicher Arbeitsloser besonders hoch.

Handelspartner Deutschland

Mit einem Anteil von 13,1 Prozent an den Exporten und 15,5 Prozent an den Importen Italiens gehört Deutschland zu den wichtigsten Handelspartnern. Während die Binnennachfrage stark eingebrochen ist, sind die Exporte in den Jahren 2011 um 5,9 Prozent und 2012 um 2,3 Prozent gestiegen.

Werbung