≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Finnland

Das Durchschnittseinkommen Finnland beläuft sich auf 48.420 US-Dollar pro Jahr bzw. etwa 4.035 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Wirtschaft

Die Wirtschaft in Finnland profitierte in den letzten Jahren überdurchschnittlich von der Globalisierung. Dadurch war die wirtschaftliche Situation des Landes jedoch auch angespannter infolge der weltweiten Wirtschaftskrise. Als Gründe dafür werden einerseits die hohe Abhängigkeit von Exportgütern der Wirtschaft Finnlands (47 %) und der hohe Anteil der Investitionsgüter beim Export genannt.

Werbung

BIP Finnland

Ungefähr 70 Prozent der Exporte gehen auf die Industriebereiche Metall, Elektro, Holz und Papier zurück. 2009 erlebte Finnland die stärkste Rezession seit der letzten Banken- und Wirtschaftskrise im letzten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts. Dieser Abschwung der Wirtschaft führte zu einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von acht Prozent. Dies war der stärkste Rückgang eines OECD-Staates.

Das Land schaffte es jedoch, diese Krise zu bewältigen und kehrte seit 2010 auf den Wachstumspfad zurück. Insbesondere der Anstieg der Exporte, der gesteigerte Privatkonsum und die Privatinvestitionen trugen zum Wachstum des Bruttoinlandsproduktes bei. So wuchs die Wirtschaft 2011 um 2,6 Prozent, seit 2012 stagniert sie jedoch. Aktuell liegt das Wachstum bei 0,4 Prozent.

Dienstleistungen

Der wichtigste Sektor der Wirtschaft Finnlands ist der Dienstleistungsbereich, welcher rund 65 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ausmacht. 70 Prozent aller Erwerbstätigen sind in diesem Bereich tätig. Finnlands Industrie erwirtschaftet circa 85 Prozent der Erlöse aus dem Export.

Werbung