≡ Menu

Softwareentwickler Gehalt

Gehaltschancen von Softwareentwicklern

Die Gehaltschancen eines Softwareentwicklers sind nicht schlecht.

Berufseinsteiger können so zwischen 35.000 und 50.000 Euro erwarten, während der Betrag nach zehn Jahren Berufstätigkeit in der Regel über 60.000 Euro liegt.

Dies ist jedoch abhängig vom konkreten Einsatzbereich.

Die Zahlen entnehmen wir dem Handelsblatt, das in seiner Gehaltsübersicht für IT-Berufe einen Überblick über die Durchschnittsverdienste von Softwareentwicklern gibt.

Von der Planung bis zur Programmierung

Das Berufsfeld des Softwareentwicklers (m/w) zeichnet sich durch eine Vielfalt an möglichen Einsatzbereichen im Zuge der Erstellung einer informationstechnischen Anwendung aus. Dies beginnt bei der Planung der Software. Hier sind in der Regel zunächst die Anforderungen und Wünsche des Kunden auf ihre Umsetzbarkeit zu überprüfen.

Werbung

In der anschließenden Phase der Programmierung zeigt sich schon aufgrund der Vielzahl der für die meisten Anwendungsbereiche zur Verfügung stehenden Programmiersprachen eine große Bandbreite.

Schließlich fällt das Testen der Anwendung ebenfalls noch in das Aufgabengebiet.

Ob ein Softwareentwickler für alle diese Arbeitsschritte verantwortlich ist, oder sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert, hängt unter anderem auch von der Größe des Teams ab, in das er eingebunden ist.

Der Weg zum Softwareentwickler

Der klassische Hintergrund eines Softwareentwicklers ist sicherlich ein absolvierter IT-Studiengang, sei es klassische Informatik oder eine der zahlreichen Varianten, die im Zuge des Bachelor- und Master-Systems immer weiter zunehmen.

Der Zugang kann aber je nach konkretem Anforderungsprofil unter anderem auch über die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung möglich sein.

Darüber hinaus gilt wie in vielen Berufen der „New Economy“, dass Quereinsteiger mit entsprechenden Kenntnissen oft gerne gesehen werden, zum Beispiel aus ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiengängen.

Werbung