≡ Menu

Pilot Gehalt

Piloten erhalten bei der Lufthansa ein Einstiegsgehalt von 60.000 Euro brutto. Darin ist bereits eine Schichtzulage enthalten. Von dem Gehalt müssen die Schulden abbezahlt werden, die während der Ausbildungszeit angefallen sind.

Ordentlicher Verdienst

Piloten steigen zunächst als Co-Piloten in kleineren Flugzeugen ein.

Wer sich für den Pilotenberuf entscheidet, sollte Flexibilität und Mobilität besitzen, denn Piloten arbeiten überwiegend im Wechselschichtdienst.

Neben diesen beiden Eigenschaften braucht ein Pilot zur Flugtauglichkeit ein hervorragendes Reaktionsvermögen und gute Englischkenntnisse. Ein technisch-physikalisches und mathematisches Grundwissen zählt ebenfalls zu den Voraussetzungen.

Schwieriger Eignungstest

Vor der eigentlichen Ausbildung müssen angehende Piloten einen Eignungstest absolvieren, der nur von wenigen Bewerbern bestanden wird.

Werbung

Ein Pilot bedient und überwacht im Flugzeug heute vorrangig computergestützte Systeme. Er ist für die Organisation vom Start bis zur Landung verantwortlich. Er koordiniert alle Daten, die für den Flug relevant sind.

Das Fliegen selbst beansprucht nur etwa 30 Prozent der Arbeitszeit.

Varianten der Pilotenausbildung

Für die Ausbildung gibt es zwei Varianten. Sowohl bei der Lufthansa als auch bei InterCockpit werden Piloten ausgebildet, die nach erfolgreichem Abschluss die Airline Transport Pilot Licence (ATPL) erhalten.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei einer privaten Flugschule Unterricht zu nehmen und als Einstieg den Privatpilotenschein zu erwerben.

Einsatzmöglichkeiten für Piloten bieten sich unter anderem auch bei der Polizei, der Bundeswehr oder bei einem Rettungsdienst.

Ausbildungskosten

Für die Ausbildung muss der angehende Pilot größtenteils selbst in die Tasche greifen und dafür rund 60.000 Euro veranschlagen.

Abitur und ein Mindestalter von 18 Jahren, eine Körpergröße von 165 bis 195 Zentimetern, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit sind einige Bewerbungsvoraussetzungen.

Werbung