≡ Menu

Logopäde Gehalt

Gehaltsaussichten

Während der schulischen Ausbildung oder dem Studium erhalten angehende Logopäden natürlich keine Vergütung. Die Internetseite Ausbildung.de gibt als Einstiegsgehalt bei Tätigkeit in einem öffentlichen Krankenhaus eine Spanne von 1.842 Euro bis 2.092 Euro an.

Diese Spanne erhöht sich bei Vorliegen eines Bachelor-Abschlusses auf 2.237 Euro bis 2.723 Euro, während bei einem zusätzlichen Master etwa 3000 Euro zu erwarten seien.

Die Verdienstmöglichkeiten bei Eröffnung einer eigenen Praxis sind natürlich höchst individuell.

Berufsbild Logopäde

Logopäden (m/w) üben eine wichtige Aufgabe in der Schnittstelle zwischen Erziehung und Medizin aus. In der Regel werden sie dabei tätig, wenn ein Arzt aufgrund einer Sprach-, Sprech- oder Stimmstörung eine entsprechende Therapie verordnet hat.

Werbung

Oft handelt es sich bei den Patienten um Kinder, bei deren Entwicklung Probleme in diesen Bereichen auffällig geworden sind. Natürlich können aber auch Erwachsene zum Beispiel durch Behinderungen, Unfälle oder eine bisher ausgebliebene Therapie zu den Klienten gehören.

Der Logopäde versucht mit seinen erlernten Kenntnissen, den jeweiligen Patienten nach der Behandlung ein möglichst natürliches Sprechen zu ermöglichen. Neben der Tätigkeit in eigenen Praxen können Logopäden auch direkt in Kindergärten, Heimen, Kliniken und vergleichbaren Einrichtungen beschäftigt sein.

Ausbildung oder Studium

Der Zugang zum Berufsfeld des Logopäden ist aufgrund der bereits genannten Tätigkeiten im medizinnahen Bereich staatlich strikt reglementiert. Die drei Jahre dauernde schulische Ausbildung an entsprechenden Einrichtungen ist dabei der klassische Weg.

Aber auch ein Bachelor-Studium Logopädie bzw. Sprachtherapie kann als Einstieg dienen. Nach dem Erwerb der Berufserlaubnis sind weiterhin regelmäßige Fortbildungen zu absolvieren.

Werbung