≡ Menu

Lkw-Fahrer Gehalt

Einkommen

Lkw-Fahrer verdienen brutto zwischen 1.600 und 2.300 Euro im Monat ( Quelle ) .

Dabei gibt es ein Ost-West- und Nord-Süd-Gefälle. Das bedeutet, im Norden und Osten Deutschlands verdienen Lkw-Fahrer durchschnittlich weniger als ihre Kollegen im Süden und Westen.

Tätigkeit und Aufgaben

Lkw-Fahrer befördern Güter im gewerblichen Güterverkehr auf der Straße. Dies geschieht mittels Lkws, die einschließlich Anhänger ein Gewicht von 3,5 Tonnen überschreiten. Die offizielle Bezeichnung für diese Tätigkeit lautet Berufskraftfahrer.

Werbung

Lkw-Fahrer planen ihre Fahrtroute selbstständig und versuchen, dabei die kürzeste Strecke zu fahren. Sie nehmen die Ware und die Frachtpapiere entgegen, helfen beim Beladen, sichern die Ladung und sorgen dafür, dass das Fahrzeug immer funktionstüchtig ist. Sie überprüfen die Frachtpapiere und führen bei grenzüberschreitenden Transporten die Zollformalitäten durch. Am Bestimmungsort angekommen, helfen sie beim Ausladen und übernehmen gegebenenfalls eine neue Ladung.

Den größten Teil ihres Arbeitstages sitzen Lkw-Fahrer am Steuer. Da der Güterverkehr meist im Schichtdienst abgewickelt wird, sind sie häufig auch nachts unterwegs. Lkw-Fahrer haben die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten einzuhalten, die sie oft fern von ihrem Heimatort verbringen müssen.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer müssen die Betreffenden die geistigen und körperlichen Anforderungen erfüllen und ausreichendes Sehvermögen nachweisen. Darüber hinaus ist ein guter Orientierungssinn von Vorteil. Im grenzüberschreitenden Güterverkehr sind Fremdsprachenkenntnisse zu empfehlen.

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert drei Jahre. Die Fahrerlaubnis kann ab 18 Jahren erworben werden. Für den Transport von Gefahrstoffen ist eine ADR-Schulungsbescheinigung erforderlich.

Werbung