≡ Menu

Krankenpfleger Gehalt

Was der Krankenpfleger verdient

Laut dem Berufenet der Agentur für Arbeit verdient ein Krankenpfleger anfangs rund 2.600 Euro. Aber er kann im Laufe seiner Berufsjahre auf ein Gehalt von über 3.000 Euro kommen.

Allerdings kann dieses Einkommen je nach Bundesland und nach Art der Einrichtung, in der er arbeitet, variieren.

Wo der Krankenpfleger arbeitet

Der Krankenpfleger ist in der Regel in einem Krankenhaus tätig, wo er dem Arzt bei der Pflege und der Behandlung des Patienten assistiert.

Neben dem klassischen Arbeitsplatz in einer Klinik findet man den Krankenpfleger auch in Gesundheitszentren und eventuell in Arztpraxen. Auch in Kur- und Rehabilitationseinrichtungen kann der Krankenpfleger arbeiten.

Werbung

Die Ausbildung

Die Ausbildung des Krankenpflegers geht in Vollzeit über drei Jahre und sie findet sowohl in der Schule wie auch im Krankenhaus oder einer anderen Institution für kranke Menschen statt.

Theorie und Praxis müssen in der Schule erlernt werden und dazu kommt noch weitere Praxis am Patienten selbst.

Fundierte medizinische Kenntnisse sind notwendig, denn der Krankenpfleger nimmt zum Beispiel auch Blut ab. Er ist später für die gesamte Pflege des erkrankten Menschen verantwortlich und er führt an diesem die vom Arzt verordneten Pflegemaßnahmen durch.

Voraussetzungen für den Beruf

Einerseits sollten Anwärter für diesen Beruf vollkommen gesund und leistungsfähig sein. Sie sollten aber auch mentale Stärken und ein fundiertes soziales Bewusstsein mitbringen. Wer in der Pflege arbeitet, muss nicht nur viel laufen, sondern auch mit dem Leid von anderen Menschen umgehen können.

Für die Spezialisierung in bestimmten Bereichen wie OP oder die Pflege von an Krebs erkrankten Patienten sind zusätzliche Qualifikationen erforderlich.

Werbung