≡ Menu

Kommissionierer Gehalt

Variable Bezahlung

Das durchschnittliche Bruttogehalt für einen Kommissionierer beträgt bundesweit 1.739,70 Euro pro Monat.

Branche, Region und Berufserfahrung sind Faktoren, die die Höhe des Gehalts bestimmen. Mit der Verantwortung verbessert sich auch die Bezahlung.

Nach zehn Jahren Tätigkeit als Kommissionierer ist es möglich, ein monatliches Bruttogehalt von 3.000 Euro zu erzielen. Wer als Ungelernter in den Beruf einsteigt, verdient deutlich weniger. Große Unternehmen zahlen oft einen tarifgebundenen Mindestlohn. (Quelle: steuerklassen.com)

Beruf Kommissionierer

Um als Kommissionierer zu arbeiten, ist keine bestimmte Ausbildung vorgeschrieben. Ein Führerschein für Gabelstapler ist für die Aufgabe allerdings erforderlich.

Werbung

Der Kommissionierer stellt Waren für den Versand zusammen. Dazu muss er Förderanlagen und andere Transportgeräte im Lager bedienen können.

Kenntnisse der Lagerverwaltungsverwaltungssysteme

Der Kommissionierer benötigt gute Kenntnisse der Lagerverwaltungssysteme, die nach Branche und Größe des Unternehmens variieren. Während in großen Betrieben viele Arbeitsgänge automatisiert sind, muss er in kleineren Firmen vielfach selbst Hand anlegen. Er belädt Fahrzeuge mit Waren und entlädt neu angekommene Produkte, die in der Fertigung gebraucht werden.

Zu den Kompetenzen eines Kommissionierers zählt auch, die Ware sicher und vorschriftsmäßig zu verpacken. Er achtet selbstständig darauf, dass vorgegebene Termine eingehalten werden. Neben der termingerechten Bereitstellung der Produkte, hat er einen Überblick über die erforderliche Menge sowie über den Zielort.

Insgesamt ist der Kommissionierer für den reibungslosen Materialfluss verantwortlich.

Werbung