≡ Menu

Fluggerätmechaniker Gehalt

Verdienst

Als Fluggerätmechaniker erhöht sich das Gehalt mit jedem Ausbildungsjahr, gegen Ende bis auf über 900 Euro pro Monat.

Das Einstiegsgehalt beträgt etwa 1.700 bis 2.100 Euro monatlich und steigt an auf 2.500 bis 2.850 Euro.

Mit Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen kann der Verdienst auf 3.000 bis 4.200 Euro steigen.

Beruf Fluggerätmechaniker

Fluggerätmechaniker sind für die Herstellung von Flugzeugteilen und Triebwerken verantwortlich sowie für Wartung und Instandhaltung von Luftfahrzeugen (Flugzeuge, Hubschrauber, Raketen und Drohnen).

Häufig arbeiten Fluggerätmechaniker für Flugzeughersteller, Fluggesellschaften, für das Militär (Luftwaffe, Heer, Marine), seltener bei Raumfahrtunternehmen, oder sind im öffentlichen Dienst tätig, zum Beispiel bei der (Bundes-)Polizei, die ebenfalls Fluggeräte betreibt.

Werbung

Fluggerätmechaniker müssen sehr präzise arbeiten, geschickt sein und hohe Stressbelastungen aushalten. Meistens arbeiten sie im Team, montieren mit Hilfe technischer Zeichnungen Gerätteile, testen sie, beheben Fehler und warten die Fluggeräte. Eine gute körperliche Kondition ist notwendig, da ein Fluggerätmechaniker unter erschwerten Bedingungen (Lärm- und Staubbelastung) und meist in Schichtarbeit tätig ist.

Ausbildung

Voraussetzungen für die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Fluggerätmechaniker sind die mittlere Reife oder ein Hauptschulabschluss und gute Noten in Physik, Mathematik und Englisch. Außerdem braucht man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, handwerkliches Geschick und darf nicht farbenblind sein oder unter Höhenangst leiden.

Drei Fachrichtungen können in der Ausbildung eingeschlagen werden: Der Triebwerkstechniker kümmert sich um Wartung, Fertigung und Montage von Triebwerken. In der Instandshaltungstechnik geht es hauptsächlich um Wartung und Reparatur von Bauteilen. In der Fachrichtung Fertigungstechnik werden Fluggerätteile (etwa Tragflächen, Rumpfbauteile sowie Fahrwerke) hergestellt, zusammengefügt und gewartet.

Weiterbildungen sind ebenfalls möglich und meist vom Arbeitgeber erwünscht.

Werbung