≡ Menu

Flugbegleiter Gehalt

Bezahlung während der Ausbildung und im Beruf

Das Flugbegleiter-Gehalt liegt während der Ausbildungszeit etwa bei 300 Euro.

Nach der Ausbildung beträgt das Grundgehalt je nach Berufserfahrung und Fluglinie 1.200 bis 1.700 Euro. Dazu kommen Spesen, Urlaubsgeld und Abwesenheitsgeld.

Beruf Flugbegleiter

Der Beruf des Flugbegleiters oder der Stewardess gehört für viele Menschen immer noch zu den Traumberufen schlechthin.

Was früher ein typischer Frauenberuf war, ist mittlerweile auch für männliche Bewerber immer interessanter geworden. Dennoch zeigt das Verhältnis von weiblichen zu männlichen Flugbegleitern mit etwa 4:1 immer noch eine starke weibliche Dominanz.

Die Ausbildung

Der Flugbegleiter bzw. die Stewardess ist in Deutschland nicht als Ausbildungsberuf anerkannt, da die Ausbildung u.a. staatliche Kriterien wie die Mindestausbildungsdauer nicht erfüllt. Vielmehr wird die Ausbildung von den Airlines selbst als Qualifizierungsmaßnahme organisiert. Sie dauert je nach Fluggesellschaft 2-8 Monate.

Werbung

Bei der Bewerbung ist der Schulabschluss zweitrangig, ausschlaggebend sind vielmehr persönliche Fähigkeiten wie Teamfähigkeit, Freude am Umgang mit Menschen und gute deutsche und englische Sprachkenntnisse. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren, die erforderliche Mindestkörpergröße bei 1,60-1,65 cm.

Die Tätigkeit

Die Arbeit des Flugbegleiters besteht nicht nur aus den Serviceaufgaben im Flugzeug mit der Begrüßung und der Essens- und Getränkeausgabe, wichtig sind auch souveränes Auftreten bei Schwierigkeiten mit Fluggästen und ruhiges und besonnenes Verhalten bei Notfällen.

Die Arbeitszeit ist Schichtdienst; sie ist bei internationalen Flügen oftmals mit einer mehrtägigen Abwesenheit verbunden. Ein großer zusätzlicher Vorteil ist, dass Flugbegleiter für Flugtickets meist nur etwa 10% des offiziellen Preises zahlen und oft auch in Hotels oder bei Autovermietungen Rabatte bekommen.

Mit 55 Jahren beginnt die Übergangsversorgung, es besteht jedoch die Option, auch bis zum Alter von 59 Jahren arbeiten zu können.

Werbung