≡ Menu

Ergotherapeut Gehalt

Die Verdienstmöglichkeiten des Ergotherapeuten

Das Gehalt eines Ergotherapeuten liegt laut dem Bundesverband der Ergotherapeuten zwischen rund 1.700 und 2.200 Euro pro Monat.

Das Einkommen variiert nicht nur zwischen den alten und den neuen Bundesländern, sondern auch von Arbeitgeber zu Arbeitgeber.

Allerdings gibt es offensichtlich auch immer noch eine Diskrepanz zwischen dem Gehalt eines männlichen und dem eines weiblichen Ergotherapeuten.

Da sich der Ergotherapeut auch selbstständig machen kann, sind in diesem Bereich selbstverständlich höhere Verdienste möglich.

Ausbildung

Der Beruf Ergotherapeut kann im Zuge einer Ausbildung erlernt werden, die drei Jahre dauert. Die Lerninhalte werden an einer staatlichen Berufsfachschule oder an privaten Schulen vermittelt.

Werbung

Die Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder ein Hauptschulabschluss. Mit Hauptschulabschluss kann dieser Beruf nur dann erlernt werden, wenn bereits eine Berufsausbildung absolviert wurde.

Vielfältige Aufgabengebiete

Der Ergotherapeut beschäftigt sich sowohl mit Kindern wie auch mit Erwachsenen. Das Ziel einer Therapie bei einem Ergotherapeuten besteht darin, dass einerseits die motorischen wie auch andererseits die sozialen Fähigkeiten eines Patienten verbessert werden. Das geschieht mit ganz verschiedenen Mitteln wie musischen, handwerklichen und künstlerischen Therapien.

Ergotherapeutische Maßnahmen werden in speziellen Praxen und auch in Kliniken angewandt. Diese Kliniken können zum Beispiel Einrichtungen für Suchtkranke, aber auch Rehabilitationszentren für Erkrankte und Unfallopfer sein.

Werbung