≡ Menu

Durchschnittseinkommen auf Zypern

Das Durchschnittseinkommen Zypern beziffert sich auf 29.450 US-Dollar im Jahr bzw. auf circa 2.454 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2010 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Nordteil und Südteil der Insel Zypern

Zypern ist die drittgrößte Insel im Mittelmeer und seit 1974 in den größeren Südteil Republik Zypern und den türkisch-besetzten Nordteil geteilt.

Im Nordteil wird die Wirtschaft weitgehend von der Produktion der Kleinbauern und von den Dienstleistungen bestimmt, die dem leicht zunehmenden Tourismus geschuldet sind.

Das EU-Mitglied Republik Zypern erhält aufgrund der Finanzkrise seit 2012 Unterstützung und hat sich im Gegenzug verpflichtet, den Haushalt zu konsolidieren und den Finanzsektor zu reformieren.

Werbung

Attraktives Finanzzentrum

Die geografisch zu Asien gehörende Insel sieht sich als Finanzzentrum, das bis in den Nahen und Mittleren Ost ausstrahlt. Im Zuge der Reformen wurde der Steuersatz für Unternehmen von 10 Prozent auf 12,5 Prozent erhöht.

Für Berufsgruppen wie Verkäufer, Friseure und Erzieher ist ein Mindestlohn von 870 Euro im Monat festgesetzt, der nach sechs Monaten auf 924 Euro steigt.

Im Jahr 2012 hat die Republik ein negatives Wachstum von 2,5 Prozent zu verzeichnen. Für 2013 wird mit einem Minus von 10 Prozent gerechnet. Das Bruttoinlandsprodukt betrug 2012 17,9 Milliarden Euro.

Dienstleistungen und Tourismus

Das Dienstleistungsgewerbe einschließlich der Tourismus- und der Finanzbranche erwirtschaftet 80 Prozent der Wirtschaftsleistungen.

Die Einnahmen aus dem Tourismus sind 2012 um 10 Milliarden Euro gestiegen. Das Handelsbilanzdefizit betrug im gleichen Zeitraum 4,3 Milliarden Euro.

Werbung