≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Uganda

Das Durchschnittseinkommen Uganda liegt bei 510 US-Dollar jährlich bzw. bei 42,50 US-Dollar monatlich (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Der ostafrikanische Staat Uganda verfügt zwar im weltweiten Vergleich über keine gute Wirtschaftslage, allerdings sind positive Entwicklungen seit den 1990er-Jahren zu verzeichnen. Diese werden auch vom Internationalen Währungsfonds und der Weltbank gewürdigt, was wiederum zu mehr Investitionen und Aufschwung führt.

Wachstum und Entwicklung in Uganda

Das Wirtschaftswachstum der letzten beiden Jahrzehnte lag zwischen 6 und 7 Prozent.

Die Inflationsrate in Uganda senkte sich erheblich. Musste das Land im Jahr 1990 noch eine Inflation von 22% verzeichnen, lag diese in den Jahren 2004 bis 2007 nur noch bei 6,4 %.

Landwirtschaft und Export

Die wichtigsten Wirtschaftssektoren in Uganda sind primär die Landwirtschaft mit 80 % des BIP, aber auch Exporte.

Des Weiteren hat Uganda Potential zur Ölförderung. Typische Exportprodukte sind Bananen, Kaffee, Rohtabak und Tabakprodukte sowie Kakao. Innerhalb der EU ist Deutschland das wichtigste Abnehmerland.

Armutsrate

Uganda ist ein sehr armes Land mit positivem Potenzial. Im Vergleich zu 1992 sank die Armutsrate im Jahr 2006 um 25 % auf 31%.

Werbung