≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Südkorea

Das Durchschnittseinkommen Südkorea liegt bei 20.870 US-Dollar im Jahr bzw. bei ungefähr 1.739 US-Dollar im Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Südkorea befindet sich in einem erstaunlich positiven Wirtschaftsaufschwung, nachdem es doch noch einige Jahrzehnte vorher zu den ärmsten Ländern der Welt zählte und wirtschaftlich gar von Nordkorea übertrumpft wurde.

Südkorea verfügt heute über eine freie Marktwirtschaft und ist viele Freihandelsabkommen mit anderen Staaten eingegangen, darunter auch ein vorläufiges Freihandelsabkommen mit der EU.

BIP, Wachstum und Pro-Kopf-Einkommen in Südkorea

Bezüglich des BIP liegt Südkorea weltweit im guten Mittelfeld. Das Land befindet sich mit einem BIP von 1.116 Mrd. USD (Stand 2011) auf dem 15. Platz der Volkswirtschaften der Welt.

Nach Statistiken über Weltränge der Exportnationen, Handelsvolumen, Währungsreserven und Pro-Kopf-Einkommen ist Südkorea überall innerhalb der besten zehn Nationen.

Dienstleistungen und industrielles Gewerbe

Da Südkorea über nur sehr wenige eigene Rohstoffe verfügt, sind die Sektoren Energiewirtschaft und Landwirtschaft nicht von großer Bedeutung.

Das industrielle Gewerbe ist mit einem Anteil von 35% am BIP der zweitwichtigste Wirtschaftssektor in Südkorea. Dominiert wird die Wirtschaft aber von Dienstleistungen.

Arbeitslosenquote

Südkorea hat eine extrem niedrige Arbeitslosenquote von 2,9 Prozent. Weniger erfreulich ist allerdings, dass innerhalb dieser Zahl die Arbeitslosenquote der Jugendlichen mit 7,5 Prozent signifikant höher ist.

Werbung