≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Slowenien

Das Durchschnittseinkommen Slowenien beträgt 23.610 US-Dollar pro Jahr bzw. 1.967,50 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Slowenien

Slowenien leidet nach wie vor unter den Folgen der Wirtschaftskrise. Durch Sparmaßnahmen bedingt, wird für 2013 ein Rückgang des BIP um 1,6 % gegenüber dem Vorjahr erwartet. Für 2014 wird Stagnation prognostiziert.

Außenhandel

Die Binnennachfrage nahm 2012 um 4 % ab, für 2013 wird von einer weiteren Verringerung um 2,5 % ausgegangen.

Insgesamt entfallen in Slowenien etwa 75 % des BIP-Volumens auf Exporte. Doch durch die schwache internationale Konjunktur sind auch hier Einbußen zu verzeichnen. Für 2013 wird daher lediglich ein geringes Exportwachstum von 1,2 % erwartet. Zu den bedeutendsten Exportmärkten zählen Deutschland, Italien und Österreich. Die wichtigsten Ausfuhrgüter sind Fahrzeuge und Maschinen, gefolgt von Rohstoffen wie Stahl und Eisen.

Staatsverschuldung

Während sich die Staatsverschuldung Sloweniens 2009 noch auf 35 % des BIP belief, wird für 2013 erwartet, dass die im Maastricht-Vertrag festgelegte Grenze von 60 % des BIP überschritten wird.

Durch die angekündigte Privatisierung von 15 öffentlichen Unternehmen wie die des Flughafens der Hauptstadt Ljubljana oder des Telekommunikationskonzerns Telekom Slovenije erhofft man sich eine Zunahme an ausländischen Direktinvestitionen.

Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosenquote in Slowenien liegt 2013 bei 10 %. Mit einer Verschärfung der Lage im kommenden Jahr wird gerechnet.

Werbung