≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Luxemburg

Das Durchschnittseinkommen Luxemburg liegt bei 78.130 US-Dollar jährlich bzw. rund 6.511 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Luxemburg

Auch nach der internationalen Bankenkrise zählt das Großherzogtum Luxemburg zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen der Welt. Im Jahr 2012 betrug das Bruttoinlandsprodukt 84.100 Euro pro Einwohner. Ein leichte Steigerung des Bruttoinlandsprodukts auf 84.800 Euro wird für 2013 erwartet.

Im Vergleich zu den Jahren 2000 bis 2008, als die jährlichen Wachstumsraten noch bei rund 4 Prozent lagen, wird in den kommenden Jahren nur noch ein geringes Wachstum prognostiziert. Für 2013 liegt ein Wachstum von 0,8 Prozent im Bereich des Möglichen.

Höhere Arbeitslosenquote

Im ersten Halbjahr 2013 stieg die Arbeitslosenquote auf 5,7 Prozent.

Wichtigster Wirtschaftszweig des Landes ist der Dienstleistungssektor mit einem Anteil von 85,5 Prozent an der Bruttowertschöpfung. Das Finanzwesen hat daran einen Anteil von rund 30 Prozent. Circa 40 Prozent der Erwerbstätigen sind im Finanzsektor beschäftigt. Bergbau und verarbeitende Industrie waren im Januar 2013 mit 6,3 Prozent an der Bruttowertschöpfung beteiligt.

Außenhandelsüberschuss

Luxemburg hat 2012 einen Außenhandelsüberschuss von 2,5 Milliarden Euro erzielt. Nach den Finanzdienstleistungen zählten unter anderem Maschinen und Gummierzeugnisse zu den Ausfuhrgütern. Bei der Einfuhr dominierten 2012 Mineralölprodukte und Textilien.

Der Verschuldungsgrad des Großherzogtums beträgt 18,2 Prozent. Luxemburg zählt somit innerhalb der EU zu den Ländern mit der niedrigsten Verschuldung.

Werbung