≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Kasachstan

Das Durchschnittseinkommen Kasachstan beträgt 8.220 US-Dollar im Jahr bzw. rund 685 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Kasachstan und das Erdöl

Kasachstan ist aktuell weltweit der fünftgrößte Exporteur von Erdöl. Die Wirtschaft des Landes wird vom Erdöl dominiert. Rund die Hälfte der Staatseinnahmen basieren auf Rohöl, auf das auch zwei Drittel der Exporterlöse entfallen. Circa 25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts werden durch den Export von Erdöl erwirtschaftet.

Diversifizierung der Wirtschaft seit 2003

Seit 2003 ist das Land bemüht, neben dem Öl- und Gasbereich, weitere Wirtschaftszweige auf- und auszubauen. Insbesondere der Metall- und Getreideexport haben sich zu zusätzlichen Standbeinen des Exports entwickelt.

Die Wirtschaft ist bemüht, die durch die Finanzkrise aufgetretenen Probleme mit dem Bankensystem zu überwinden. Nach einem Wirtschaftswachstum um 7,5 Prozent im Jahr 2011 betrug das Wachstum 2012 nur noch 5 Prozent. Ähnlich sind die Prognosen für 2013.

Ausgeglichener Staatshaushalt

Kasachstan kann einen ausgeglichenen Staatshaushalt vorweisen. Bei einer hohen Binnennachfrage betrug das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf der Bevölkerung 9.277 Euro im Jahr 2012. Das nominale Bruttoinlandsprodukt wurde für 2012 mit 156 Milliarden Euro angegeben.

Deutschland hat 2012 Waren und Güter im Wert von rund 2 Milliarden Euro nach Kasachstan exportiert und im gleichen Zeitraum hauptsächlich Rohöl im Wert von rund 5 Milliarden Euro importiert.

Werbung