≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Estland

Das Durchschnittseinkommen Estland beläuft sich auf 15.200 US-Dollar im Jahr bzw. etwa 1.267 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Liberale Wirtschaftspolitik

Der osteuropäische Staat Estland verfolgt momentan eine liberale Wirtschaftspolitik. Aktuell belegt das Land im Ranking des Weltwirtschaftsforums aller wettbewerbsfähigen Länder den 34. Platz. Nach einer starken Rezession im Jahr 2008/09 erholte sich die Wirtschaft Estlands deutlich.

2009 ging das Wirtschaftswachstum um 14,3 Prozent zurück. Nur ein Jahr darauf hingegen konnte Estland ein Wachstum von 2,3 Prozent aufweisen. Verstärkt wurde dieser positive Trend durch den eingeführten Euro. Dieser wurde am 1.1.2011 die offizielle Währung des Landes. Das Bruttoinlandprodukt stieg um 7,6 Prozent. 2012 schwächelte das Wachstum etwas und kam nur auf 3,2 Prozent.

Werbung

Arbeitsrecht

Das Land verfügt über ein liberalisiertes Arbeitsrecht, welches 2009 im Arbeitsvertragsgesetz modifiziert wurde. Dadurch wurden der Arbeitsmarkt flexibilisiert und der Sozialversicherungsstandard der Arbeitnehmer verbessert.

Als Grundlage der wirtschaftlichen Erholung wird die gestiegene Exportnachfrage der bedeutendsten Handelspartner genannt. Dahingegen erholt sich die Inlandsnachfrage nur langsam, was auf das niedrige Einkommen und die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt zurückzuführen ist.

Arbeitslosigkeit

19 Prozent betrug im ersten Quartal des Jahres 2010 die Arbeitslosenquote in Estland, ein historischer Höchststand. Seitdem geht dieser Wert kontinuierlich zurück und liegt aktuell bei 10,2 Prozent.

Weiterhin stellt die Abwanderung der jungen qualifizierten Arbeitskräfte auf Grund der niedrigen staatlichen Gehälter ein Problem dar.

Werbung