≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Costa Rica

Das Durchschnittseinkommen Costa Rica beziffert sich auf 7.660 US-Dollar pro Jahr bzw. circa 638 US-Dollar pro Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Costa Rica

Die Wirtschaft Costa Ricas ist mehrheitlich landwirtschaftlich ausgerichtet. Daneben konnte sich in den letzten Jahren der Tourismus als zweites Standbein etablieren, der dem Land ebenso wie die Computerbranche Devisen bringt. 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt gegenüber 2011 um 5 Prozent.

Kaffee und Bananen

Kaffee und Bananen zählen weiterhin zu den wichtigen Exportgütern des Landes. 2012 wurden insgesamt Waren im Wert von 11,09 Milliarden US-Dollar ausgeführt, während für 16,78 Milliarden US-Dollar Güter importiert wurden. Das Handelsdefizit lag somit im Vergleich zu 2011 konstant bei 12,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Auch das Haushaltsdefizit von 4,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukt hat sich in den Jahren 2011 und 2012 nicht verändert. Die angestrebte Steuerreform, die das Haushaltsdefizit mindern sollte, wurde für verfassungswidrig erklärt.

Stabile Geldentwertung

Während die Inflation 2008 noch 13,9 Prozent betrug, hat die Geldentwertung sich seit 2009 stabilisiert und lag 2012 bei 4,5 Prozent. Durch die Importe von Mineralöl bliebt das Leistungsbilanzdefizit bei 5,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukt.

Wichtige Exportgüter sind noch vor Ananas (7,1 Prozent) Mikroprozessoren mit einem Anteil von 16,2 Prozent. Die Medizintechnik ist mit 6 Prozent am Export beteiligt. Bananen und Kaffee haben einen Anteil von 5,7 beziehungsweise 5,1 Prozent. Hinter den USA ist China zum zweitstärksten Handelspartner geworden.

Werbung