≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Brasilien

Das Durchschnittseinkommen Brasilien liegt bei 10.720 US-Dollar im Jahr bzw. circa 893 US-Dollar im Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Wachstum

Brasiliens Volkswirtschaft liegt weltweit unter den Top Ten (Platz 6/7). In den letzten beiden Jahren schwächte sich das Wachstum der brasilianischen Wirtschaft gegenüber den Vorjahren ab.

Dennoch ist die wirtschaftliche Lage stabil und gut. Im Jahr 2012 konnte ein Wirtschaftswachstum in Höhe von 1% erreicht werden, demgegenüber stand im Jahr 2011 ein Wirtschaftswachstum in Höhe von noch 2,8%.

Werbung

BIB Brasilien

Der Binnenmarkt stellt mit 67% Anteil am Bruttoinlandsprodukt einen der Hauptabsatzmärkte dar. In Brasilien gibt es drei wesentliche Kernsektoren. Dienstleistungen machen vom Bruttoinlandsprodukt dabei ungefähr 2/3 des Marktes aus (65,7%), die Industrie rund 17% und die Agrarwirtschaft 6,7%.

Außenhandel – Export und Import

Der Auslandshandel konnte in den letzten Jahren ein stärkeres Wachstum verzeichnen. Agrarprodukte gehören dabei zu den wichtigsten Handelsgütern. Insbesondere sind dies Sojaprodukte, Zucker und Äthanol sowie Fleisch. 30% des Exports gehen dabei in die asiatischen Länder.

Die Haupthandelspartner (Export und Import) sind die Volksrepublik China, die USA, Argentinien, Niederlande (hauptsächlich Export), Japan, Deutschland und Südkorea (hauptsächlich Import).

Investitionen in die Zukunft

In den Jahren 2011 und 2012 wurden umfangreiche Konjunkturpakete und Steuermaßnahmen auf den Weg gebracht. Weiterhin sieht die Regierung Brasiliens in der kommenden WM 2014 und den Olympischen Spielen im Jahr 2016 die Möglichkeit für einen zusätzlichen Wachstumsschub durch die weitergehenden Investitionen privater Unternehmer.

Werbung