≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Belgien

Das Durchschnittseinkommen Belgien beziffert sich auf 46.160 US-Dollar im Jahr bzw. circa 3.847 US-Dollar im Monat (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Belgien

Das Bruttoinlandsprodukt von Belgien belief sich 2012 auf 376,2 Milliarden Euro, was einen leichten Rückgang von 0,2 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. 77,6 % des BIP wurden im Dienstleistungssektor erwirtschaftet, einen Anteil von 21,7 % steuerte die Industrie bei.

Die Staatsverschuldung betrug 2012 375,39 Milliarden Euro, was 99,6 % des BIP entspricht.

Außenhandel

75 % des BIP verdankt Belgien dem Export und zählt damit zu den 10 wichtigsten Exporteuren weltweit. Wichtigster Abnehmer von Waren ist mit 19,9 % Deutschland, gefolgt von Frankreich, den Niederlanden sowie dem Vereinigten Königreich.

Während fast alle Rohstoffe importiert werden müssen, exportiert Belgien vor allem Fertigprodukte, Maschinen, Transportmittel sowie chemische Produkte.

Weitere Informationen

Die Inflation belief sich im Jahr 2012 auf 2,6 % bei abnehmender Tendenz.

Insgesamt wurden im selben Jahr 5,177 Millionen Erwerbstätige erfasst. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,4 %. Die leichte Erhöhung gegenüber dem Vorjahr ist der schlechteren Konjunktur geschuldet. Da Belgien stark vom Export abhängig ist, hat es die weltweite Wirtschaftskrise schmerzhaft zu spüren bekommen, was den Verlust zahlreicher Arbeitsplätze zur Folge hatte.

Werbung