≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Bayern

Quer durch alle Berufsgruppen liegt das Brutto-Durchschnittseinkommen in Bayern bei 32.532 Euro pro Jahr oder aber bei 2.711 Euro pro Monat, wie die Plattform “Gehaltsvergleich.com” errechnet hat.

Männer verdienen mehr als Frauen

Im Deutschland-Vergleich nimmt Bayern einen der Plätze ganz vorne ein. Bemerkenswert ist dabei allerdings die große Spannbreite zwischen den Einkommen von Männer und Frauen. So verdienen die männlichen Bayern durchschnittlich 3.072 Euro pro Monat, während die weiblichen Bayern gerade einmal auf einen durchschnittlichen Verdient von 2.209 Euro kommen.

Mehrarbeit zahlt sich zudem direkt finanziell aus. Das Durchschnittseinkommen der Bayern, die bis zu 36 Stunden pro Woche arbeiten, liegt bei 2.362 Euro pro Monat. Wer bereit ist, jede Woche mehr als 42 Stunden zu arbeiten, erhält 3.500 Euro. Eine Arbeitsstunde mehr wird so mit einem Gehaltsaufschlag von mehr als 47 Euro belohnt.

Bayern ist das wirtschaftlich stärkste Bundesland in Deutschland. Insbesondere in den Bereichen „Forschung und Entwicklung“ ist der Süden der Republik führend. Dies schlägt sich auch im Durchschnittseinkommen für Fachkräfte nieder. So verdienen diese laut “Focus” ohne variable Anteile (Bonus) rund 51.900 Euro brutto pro Jahr. Zum Vergleich: Am anderen Ende der Tabelle liegt Mecklenburg-Vorpommern mit 32.000 Euro.

Werbung

Luft- und Raumfahrt sowie die Chemie- und Pharmaindustrie als Topzahler

Besonders lukrative Arbeitgeber sind laut der Internetplattform “Meinchef.de” Unternehmen aus der Chemie- und Pharmaindutrie. Die bayrischen Fachkräfte, die hier beschäftigt sind, verdienen durchschnittlich 57.700 Euro pro Jahr und liegen damit noch einmal deutlich über dem Durchschnitt ihrer Qualifikationsgruppe. Aber auch Mitarbeiter von Luft- und Raumfahrtunternehmen verdienen mit durchschnittlich 50.500 Euro noch immer mehr als die Fachkräfte in allen anderen Bundesländern.

Hightech, Telekommunikation und Finanzunternehmen folgen

Hinter den Unternehmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Chemie- und Pharmaindustrie folgen die IT- und Hightechsparte, die Telekommunikation sowie die Finanzdienstleister. Die Durchschnittsgehälter in Bayern bewegen sich hier noch immer zwischen 36.000 und 40.000 Euro brutto pro Jahr. Umgerechnet ist dies ein Monatssalär von noch immer mehr als 3.000 Euro.

Bäcker und Steuerfachangestellte in Bayern fast gleichauf

Interessant ist auch ein Blick in die unteren Gehaltsklassen. So verdienen Bäcker laut Gehaltsvergleich.com durchschnittlich 1.724 Euro pro Monat. Sie liegen damit praktisch auf Augenhöhe mit Steuerfachangestellten, die auf 1.984 Euro kommen.

Handelt es sich um eine Frau, die als Steuerfachangestellte oder als Bäckerin tätig ist, driften die beiden Berufsgruppen allerdings wieder deutlich auseinander: So verdient die Steuerfachangestellte 1.814 Euro, während die Bäckerin mit 1.353 Euro auskommen muss.

Noch krasser fallen die Geschlechter bei den sehr gut bezahlten Posten der Vertriebsleiter auseinander: Männer können hier bis zu 5.397 Euro verdienen. Bei Frauen endet das Gehalt bei 4.189 Euro. Aufs Jahr gerechnet haben die weiblichen Vertriebsleiter mehr als 12.000 Euro weniger. Für ungelernte Aushilfen ist dies fast das gesamte Jahressalär. Sie kommen auf knapp 1.100 Euro.

Werbung