≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Bahrain

Das Durchschnittseinkommen Bahrain beläuft sich auf 15.920 US-Dollar im Jahr bzw. circa 1.327 US-Dollar im Monat (Bruttonationaleinkommen 2010 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

BIP Bahrain

Das Königreich Bahrain bereitet sich seit geraumer Zeit darauf vor, dass etwa 2015 die Ölreserven erschöpft sein werden. Schon jetzt ist der Industriekonzern Aluminium Bahrain (ALBA) zu einem wichtigen Standbein geworden und trägt mit 13 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei.

Der Dienstleistungs- und Bankensektor war 2011 mit 36 Prozent am Bruttoinlandsprodukt beteiligt, das 2011 30,8 Milliarden US-Dollar betrug. Mittlerweile sind rund 100 internationale Banken in dem Königreich tätig. Für 2012 wurde ein Wirtschaftswachstum von 2 Prozent erwartet.

Werbung

Keine Einkommenssteuer

In Bahrain wird keine Einkommenssteuer erhoben. Das Land verfügt über ein gut ausgebautes Sozialversicherungssystem und bietet den Erwerbstätigen eine 48-Stunden-Woche und einen Mindesturlaub von drei Wochen. Die Arbeitslosenquote beträgt nach offiziellen Angaben 4 Prozent.

2012 kamen über 7 Millionen Touristen in das Land, das in der Golfregion im Bereich Informations- Kommunikationstechnologie führend ist.

Aluminium, Textilien und Petrochemie

Wichtigste Exportgüter des Landes sind petrochemische Erzeugnisse, Textilien und Aluminium. Indien, China und die USA sind außerhalb der Länder des Golfkooperationsrates die größten Handelspartner.

Bahrain exportierte 2011 Waren im Wert von 19,9 Milliarden US-Dollar. Der Wert der importierten Güter belief sich auf 12,1 Milliarden US-Dollar. Deutschland kaufte 2011 für 52 Millionen Euro Güter ein und verkaufte hauptsächlich Maschinenbauerzeugnisse im Wert von 473 Millionen Euro.

Werbung