≡ Menu

Durchschnittseinkommen in Äthiopien

Das Durchschnittseinkommen Äthiopien beträgt 400 US-Dollar jährlich bzw. circa 33,33 US-Dollar monatlich (Bruttonationaleinkommen 2011 je Einwohner, Quelle: Weltbank).

Eines der ärmsten Länder der Welt

Äthiopien zählt mit seinem jährlichen Pro-Kopf-Einkommen zu den ärmsten Ländern der Erde. Dürren und der Bürgerkrieg in der Nordprovinz, jetzt Eritrea, haben die Situation zusätzlich verschlimmert. Die Lebenserwartung beträgt 49 Jahre. Die Kindersterblichkeit liegt bei rund 94 Todesfällen auf 1.000 Lebendgeburten. Circa 1,5 Millionen Menschen sind HIV-positiv.

BIP Äthiopien

Äthiopien ist ein Agrarland, das hauptsächlich Kaffee exportiert. 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 7 Prozent. Für 2013 prognostiziert die Regierung ein Wachstum von 8,4 Prozent, während der Internationale Währungsfonds (IWF) von circa 6 Prozent ausgeht. 2011 lag die Inflationsrate noch bei 33,2 Prozent. 2012 sank sie auf 12,8 Prozent. Die Auslandsverschuldung beträgt rund 5 Milliarden US-Dollar.

Kaffee und Strom

Deutschland importiert aus Äthiopien vor allem Kaffee, aber auch andere landwirtschaftliche Produkte wie Hülsenfrüchte. 2012 wurden Güter im Wert von 207,3 Millionen Euro eingeführt. Der Export nach Äthiopien belief sich auf einen Warenwert von 170,8 Millionen Euro. Seit 2011 exportiert Äthiopien Strom nach Djibouti. Durch den Bau weiterer Wasserkraftwerke will das Land zu einem wichtigen Stromexporteur in der Region werden.

Werbung